Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 03.01.2019

Praktisch ein neues Quartier

Pläne zur Gestaltung des Petershagener Dorfanger reifen

Petershagen (sd). Ein Dorfanger ist gewöhnlich das kulturelle und gesellschaftliche Zentrum eines Ortes und seiner Bewohner. Bürgermeister Marco Rutter hat engagierte Pläne für das Petershagener Ortszentrum.

„Synergien nutzen und ein Ensemble schaffen“, ist der Grundgedanke bei Rutters Überlegungen zur künftigen Gestaltung des Petershagener Dorfangers. So bilden die Alte Schmiede und die Bibliothek Anfangspunkte für die weitere Entwicklung. So soll das alte und baufällige Bibliotheksgebäude abgerissen werden und an der Stelle ein neues Wohn- und Geschäftsgebäude entstehen.

Auf der anderen Seite des Ensembles soll die alte Schmiede mit einer Anlagenzentrale als „moderner Ansatz in alter Kulisse“ erhalten und belebt werden. Von hier aus könnte ein Wärmenetz eingerichtet werden, von dem weitere Teile des Ensembles wie die Angerscheune, Kirche und sogar das Büdnerhaus sowie Nachbargrundstücke profitieren. Während der Dorfsaalverein die Bewirtschaftung des Gebäudes übernimmt, soll die Gemeinde das Gebäude übernehmen.

Ein derartiges Ensemble gebe es in der gesamten S5-Region nicht, weshalb Rutter sich dafür einsetzen will, die einzelnen Akteure enger zu verweben und so praktisch ein neues Quartier im Ort zu schaffen. Bereits jetzt bestünden gute Beziehungen, von denen mit der Weiterentwicklung alle profitieren könnten. Zudem seien Maßnahmen im Kulturquartier förderfähig und würden Klima- und Denkmalschutzaspekte weitere Fördermöglichkeiten schaffen. Gleichzeitig würde die Ortsentwicklung gestärkt werden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kommunalwahlcheck und Kino

Strausberg (sd). Ganz unter den Auswirkungen des Paragraf 18a der Kommunalverfassung des Landes... [zum Beitrag]

Nicht viel verkehrt gemacht

Fredersdorf-Vogelsdorf (sd). Beim Neujahrsempfang des Unternehmervereins Freders-dorf-Vogelsdorf wurde... [zum Beitrag]

Schnellstmöglich vorankommen

Strausberg (sd). Bereits seit 26 Jahren werden Objekte in der Strausberger Altstadt Schritt für... [zum Beitrag]

Entwicklungsschritt in wachsendem...

Bruchmühle (sd). Das rasante Wachstum Bruchmühles und die damit einhergehende Entwicklung verlangt... [zum Beitrag]

Ein weiterer Baustein im Wohnumfeld

Strausberg (sd). Nicht nur Wohnungen, sondern auch das Wohnumfeld seien wichtig, unterstreicht... [zum Beitrag]

Abstimmung bei Schulentwicklung

Hoppegarten/Neuenhagen (e.b./sko/sd). Nachdem bereits länger die interkommunale Zusammenarbeit in den... [zum Beitrag]

19 Berufsstarter willkommen geheißen

Rüdersdorf (sd). Schon traditionell ist die Begrüßung der neuen Auszubildenden bei Cemex und den... [zum Beitrag]

(Handwerks)Probleme angehen

Hennickendorf (sd). Nachdem der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, an der Grund-... [zum Beitrag]

Richtfest in Strausberg

Strausberg (beu). Seit 1991 ist das Strausberger Unternehmen Modäne Sanierungs-Bau GmbH für Privat– und... [zum Beitrag]