Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 01.04.2019
Rubrik: Gesellschaft

Gemeinsam anpacken

Friedhofsmauer in Lichtenow wird saniert

Lichtenow (e.b.). Vier Zaunfelder der in den 1950er Jahren von Lichtenower Bürger errichteten Friedhofsmauer haben sich samt Pfeilern in den letzten Jahren bedenklich geneigt.

Der Lichtenower Ortsbeirat und der Arbeitskreis Ortschronik sind sich einig, dass die Mauer erhalten bleiben muss. Gemeinsam mit Fred Pflume vom Gebäudemanagement der Gemeindeverwaltung Rüdersdorf und Petra Schneider von der Friedhofsverwaltung wurde über Wochen an einer Lösung gearbeitet.

Eine Handvoll freiwilliger Lichtenower Helfer haben am vergangenen Donnerstag mit dem Abriss der Zaunfelder begonnen. Dabei sollen recht viele Steine Wiederverwendung in den neuen Mauersegmenten finden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Erster Adebar gesichtet

Bad Freienwalde (e.b./sd). Witterungstechnisch scheint der Winter erst einmal vor-über und der Frühling... [zum Beitrag]

Spielplätze länger öffnen bis Wahlleute

Strausberg (sd). Die Wahl der Vertreter für das neue Kinder- und Jugendparlament Ende Februar sind... [zum Beitrag]

Salut zum Bergfest 2019

Salut zum Bergfest 2019 Mitglieder des Schützenvereins Rüdersdorf ehrten traditionell die Arbeit der... [zum Beitrag]

Skelettierter gibt Rätsel auf

Leipzig/Petershagen/Eggersdorf (sd).  Inzwischen ist es für den Eggersdorfer Autor Mario Worm schon... [zum Beitrag]

Besser gerüstet für den Ernstfall

Besser gerüstet für den Ernstfall Neue Fahrzeuge für die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung der... [zum Beitrag]

Ein Lebenswerk für die Feuerwehr

Hennickendorf (sd). Zum zweiten Mal trafen sich die freiwilligen Kameradinnen und Kameraden der Ortswehren... [zum Beitrag]

Baileys und Joseph sind wieder da

Fredersdorf-Vogelsdorf (km/sd). Was für ein Schreck es für Katja Kuhn gewesen sein muss, als bei der... [zum Beitrag]

Mobil gemacht: Anwohner in Sorge

[zum Beitrag]

Ursachenforschung geht weiter

Strausberg (cm/hs). Der Straussee ist auch weiterhin das Dauerbrennerthema in Strausberg. Er verliert... [zum Beitrag]