Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 12.04.2019

Nachwuchsparlamentarier offiziell begrüßt

Kinder- und Jugendparlament gestärkt nach erster Wahl – Besonderer Dank an Anja Looke

Strausberg (sd). Insgesamt 18 neue Mitglieder setzen sich im aktuellen Kinder- und Jugendparlament für die Interessen der jüngsten Strausberger ein. Seitens der Stadtverwaltung unterstützt Anja Looke tatkräftig.

Nach der ersten Wahl an den Strausberger Schulen, zählt die aktuelle parlamentarische Vertretung der städtischen Kinder- und Jugendlichen insgesamt 30 Aktive. Damit wurden anlässlich der letzten Stadtverordnetenversammlung 18 neue Aktive offiziell begrüßt. Unabhängig von der Wahl der Stadtverordneten, vertreten die Jungparlamentarier aus fast allen Strausberger Schulen künftig die Interessen der jüngsten Strausberger und erhalten laut Paragraf 18a der Brandenburgischen Kommunalverfassung erweiterte Mitsprache.

Künftig sind für die nächsten zwei Jahre folgende Aktive im Kinder- und Jugendparlament:

Justin Budack (Anne-Frank-Oberschule, AFO), Sarah de Souza Kochwasser (Theodor-Fontane-Gymnasium, TFG), Maria Frescher (AFO), Mia Sophie Gebhardt (Vorstadt-Grundschule, VGS), Moritz Gierke (AFO), Nico Grabert (TFG), Lara-Sophie Günther (Grundschule am Wäldchen, GaW), Melissa Kliche (TFG), Lukas Kneucker (BundtStift-Gymnasium, BSG), Pia Knoblich (TFG), Marceline Kotowski (GaW), Hannah Liesecke (TFG), Angelina Loerzer (AFO), Johannes Loose (BSG), Pia Marie Loseries (Lise-Meitner-Oberschule, LMO), Annalena Meier (TFG), Lisa-Marie Opitz (BSG), Lara Michelle Pabst (Vorstadt-Grundschule, VGS), Neo Rothe (GaW), Emely Schlöricke (LMO), Joelina Schubert (GaW), Leon Schubert (Förderschule Clara Zetkin, FCZ), Philipp Schwarz (VGS), Gustav Seeger (TFG), Finn Stirnat (TFG), Anne Streidt (TFG) Camilla Tran (Grundschule am Annatal, GaA), Lucas Troschke (LMO), Lasse Vergin (TFG), Yahel Viering (BSG).

Ein großer Dank galt der städtischen Sozialarbeiterin Anja Looke, welche die Nachwuchsparlamentarier vielfach unterstützt und begleitet. „Ohne sie wäre vieles nicht denkbar“, unterstrich der Vorsitzende der Stadt-verordnetenversammlung, Steffen Schuster und holte Looke, die sonst eher im Hintergrund agiert, nach vorne auf die Bühne.

BU: Wurden offiziell benannt: Die Mitglieder des Kinder- und Jugendparlaments.       Fotos (2): BAB/sd

BU2: Steffen Schuster dankt Anja Looke für ihr Engagement.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Auch Strausberger betroffen

Strausberg (e.b./sd). Die Insolvenzmeldung der Bayerischen Energieversorgung (BEV) sorgte bundesweit... [zum Beitrag]

Teilnehmer stehen fest

Strausberg/Eberswalde (e.b./sd). Für den diesjährigen Regionalwettbewerb Brandenburg Ost „Jugend... [zum Beitrag]

Hilfe zur Erholung

MOL/LOS/BAR (e.b.). Auch in diesem Jahr können Familien mit niedrigem Einkommen oder besonderen... [zum Beitrag]

Digitalisierung bis Nachwuchs als...

Strausberg (sd). Digitalisierung, Nachwuchssicherung und aktuelle Baumaßnahmen waren einige Themen... [zum Beitrag]

Neuer Kämmerer bestätigt

Strausberg (sd). Mit 24 Fürstimmen und drei Enthaltungen bestätigten die Stadtverordneten in ihrer... [zum Beitrag]

Abstimmung bei Schulentwicklung

Hoppegarten/Neuenhagen (e.b./sko/sd). Nachdem bereits länger die interkommunale Zusammenarbeit in den... [zum Beitrag]

Neubau und Software

Petershagen/Eggersdorf (sd). Gleich mehrere Neuerungen stellte Marco Rutter in seinem Bericht zur letzten... [zum Beitrag]

Knapp an der Million vorbei

Bruchmühle/Werder (km/sd). Damit die Kameraden der Löschgruppe Bruchmühle weiterhin leistungsfähig... [zum Beitrag]

Nicht viel verkehrt gemacht

Fredersdorf-Vogelsdorf (sd). Beim Neujahrsempfang des Unternehmervereins Freders-dorf-Vogelsdorf wurde... [zum Beitrag]