Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 08.09.2019
Rubrik: Gesellschaft

Neues vom Kinderbauernhof Börnicke

Ein Spendenscheck für den Bauernhof

Seit März diesen Jahres ist der Kinderbauernhof Börnicke geschlossen. Betreiber Heiko Jesse möchte so schnell wie möglich den Hof mit seinen Tieren wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen. Dafür musste aber noch eine Menge Papierkram bei den Behörden eingereicht werden. Das ist aber jetzt erledigt...nun heißt es warten. Die CDU Bernau hatte hier eine gute Idee den Kinderbauernhof finanziell zu unterstützen. Hierbei sollten Strassenlaternen ohne Wahlwerbung eine Rolle spielen….  CDU Chef Daniel Sauer brachte persönlich den Scheck vorbei.

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Bruchtest der anderen Art

Lichtenow (sd). Meister im Judo, Karate, Jiu Jitsu oder Aikido zu sein, ist eine Sache, doch Marcel... [zum Beitrag]

Nach 50 Jahren wieder Unterricht

Strausberg (sd). Reges Gewusel herrschte an einem Samstag vor der heutigen Anne-Frank-Oberschule, als sich... [zum Beitrag]

Im Alltag viel zu leicht vergessen

Hennickendorf (sd). Tagtäglich engagieren sich Lehrerinnen und Lehrer in einem nicht immer ganz einfachen... [zum Beitrag]

Neue Halle am Grundschulzentrum

Petershagen (kat/sd). Unter den Augen zahlreicher Schülerinnen Schüler der fünften und sechsten Klassen... [zum Beitrag]

Laternen führen zum Lagerfeuer

Herzfelde (sd). Schon seit vielen Jahren machen sich Kinder und Eltern am ersten Novemberfreitag mit... [zum Beitrag]

Auch nach 81 Jahren immer noch aktuell

Strausberg (sd). Alljährlich wird zum Pogromgedenken an den Jüdischen Friedhof geladen. Auch wenn nicht... [zum Beitrag]

Jecken haben das Rathaus übernommen

Petershagen/Eggersdorf (sd). Pünktlich am 11. 11. um 11.11 Uhr haben die Jecken vielerorts die Rathäuser... [zum Beitrag]

Grund zum Jubeln bei den...

Hennickendorf (sd). Neben einer aktuell spielerisch gut laufenden Saison hatten die D-Junioren des... [zum Beitrag]

Gedrucktes war – Bewegtes wird sein

Strausberg. Es waren turbulente Zeiten, so inmitten der „Wende“. Vieles war im Umbruch, alles ordnete sich... [zum Beitrag]