Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 16.09.2019
Rubrik: Gesellschaft

Landes-Ehrenzeichen für Retter

Kameraden aus Märkisch-Oderland mit Ehrenzeichen ausgezeichnet

Märkisch-Oderland (e.b./tbe/sd). Mit dem Ehrenzeichen des Landes Brandenburg im Brandschutz in Silber wurden gleich mehrere Kameraden Freiweilliger Feuerwehren aus dem Landkreis ausgezeichnet. Ehrenamtliches Engagement der freiwilligen Rettungs- und Einsatzkräfte wurde so öffentlich gewürdigt. In der Landeshauptstadt Potsdam wurden fünf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr durch den Minister des Innern und für Kommunales, Karl-Heinz Schröter, geehrt.

Wilfried Rosendahl (nicht anwesend) war mehr als 23 Jahre Ortswehrführer der Feuerwehr Obersdorf und entwickelte diese zu einer kameradschaftlichen Einheit. Außerdem war er maßgeblich an der Entstehung des 1. Europäischen Obersdorfer Feuerwehrtreffens beteiligt, bei dem sich alle Obersdorfer Feuerwehren aus Deutschland und Östereich im Zweijahresrhythmus treffen. Das Treffen fand in diesem Jahr bereits zum 10. Mal statt.

Bernd Mißler war in der Freiwilligen Feuerwehr Herzfelde Ortswehrführer und später Wehrführer der Rüdersdorfer Kameraden. In seiner Zeit als Ortswehrführer und Wehrführer brachte er sich intensiv und über das geforderte Maß hinaus für die Belange des Brandschutzes – insbesondere bei Um- und Ausbaumaßnahmen aber auch dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Hennickendorf – ein. Da ihm der Zusammenhalt aller Kameradinnen und Kameraden wichtig ist, führte er die Alters- und Ehrenabteilungen der einzelnen Ortswehren zusammen und organisierte Wettbewerbe im Feuerwehrsport in der Gemeinde.

Steffen Rosslau ist aktiver Kamerad der Feuerwehr Treplin und übt derzeit die Funktion des stellvertretenden Wehrführers der Freiwilligen Feuerwehr des Amtes Lebus aus. Dabei ist er für die technischen Belange der Feuerwehr zuständig und hat sich durch seine hohe fachliche Kompetenz und persönliche Einsatzbereitschaft Respekt und Anerkennung in den Reihen der Feuerwehrkameraden im Amt Lebus erworben. Er ist weiterhin in der Brandschutzeinheit des Landkreises aktiv.

Candy Schmiedeke bekleidet seit 2005 die Funktion des Wehrführers der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Seelow und hat in dieser Funktion bis zum Sommer 2019 auch die Leitung der Ortsfeuerwehr Seelow mit inne gehabt. Er hat sich besonders für eine gute Zusammenarbeit aller Partner der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr, wie dem Rettungsdienst und dem Technischen Hilfswerk, den Nachbarfeuerwehren aber auch der Polizei eingesetzt. Über viele Jahre hat er sich für eine Zusammenarbeit der umliegenden Verwaltungseinheiten im MORO-Prozess eingesetzt und ist als Zugführer des 3. Zuges der Brandschutzeinheit Märkisch-Oderland eingesetzt.

Burghard Miesterfeld war seit 1992 Ortswehrführer der Ortsfeuerwehr Garzau und bekleidet seit November 2018 die Funktion des Wehrführers der Freiwilligen Feuerwehr des Amtes Märkische Schweiz. Miesterfeld wirkt regelmäßig bei der Aus- und Fortbildung auf Amts- und Kreisebene mit und hat sich stets für die Belange der Jugendfeuerwehren stark gemacht. Er wirkte zudem mit, dass die Fahrzeugtechnik im Amtsbereich neu aufgestellt und Ersatzbeschaffungen getätigt wurden.

Sebastian Nestroy (Kreisbrandmeister MOL), Candy Schmiedeke, Minister Karl-Heinz Schröter, Steffen Rosslau, Burghard Miesterfeld und Bernd Mißler (von links). Foto: Kreisverwaltung

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Bereit zum Neustart

Strausberg (sd). Nach außen scheinen die Aufräumarbeiten nach dem Brand im Sommer im Handelscentrum... [zum Beitrag]

Gruselspaß für Groß und Klein

Altlandsberg (sd). Zum inzwischen achten Mal lud Altlandsbergs Nachtwächter Horst Hildenbrand zum... [zum Beitrag]

Laternen führen zum Lagerfeuer

Herzfelde (sd). Schon seit vielen Jahren machen sich Kinder und Eltern am ersten Novemberfreitag mit... [zum Beitrag]

Auch nach 81 Jahren immer noch aktuell

Strausberg (sd). Alljährlich wird zum Pogromgedenken an den Jüdischen Friedhof geladen. Auch wenn nicht... [zum Beitrag]

Gruseln in der Mühle

Hennickendorf/Rüdersdorf (sd). Alle zwei Jahre stimmen die Mitglieder des HFSKS mit einem besonderen... [zum Beitrag]

2020 mit Fontane-Kunst

Strausberg (sd). Auf Landschaftsfotos des Landkreises und Rezeptideen folgt der Sparkassen-Kalender... [zum Beitrag]

Jägerprotest vor dem Rathaus in Bad...

Am Mittwoch organisierten Jäger und Treiber aus Bad Freienwalde und Umgebung vor dem Rathaus eine... [zum Beitrag]

Gedrucktes war – Bewegtes wird sein

Strausberg. Es waren turbulente Zeiten, so inmitten der „Wende“. Vieles war im Umbruch, alles ordnete sich... [zum Beitrag]

Drachen erobern Flugplatz

Strausberg (sd). Der Einladung zum ersten Drachenfliegerfest am Flugplatz am letzten Samstag folgten... [zum Beitrag]